Kostenlose Hotline: 0043 1 5222467Email: info@sprachlehrer-aktiv.at

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen von Sprachlehrer Aktiv

AGB für Kunden – für den Einzel- und Gruppenunterricht gelten folgende allgemeine Geschäftsbedingungen

 § 1. Allgemeine Bestimmungen

  1.  Der Kursteilnehmer kann sich entweder über das Online-Formular oder schriftlich anmelden. Dazu muss er das von der Schule verwendete Anmeldeformular benutzen, da Buchungen nur schriftlich über unser Anmeldeformular erfolgen können. Durch die Anmeldung zu einem Kurs erfolgt ein Vertragsschluss zwischen dem Kunden und der Sprachlehrer Aktiv Wien. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Sprachlehrer-Aktiv. Durch die Anmeldung verpflichtet sich der Kunde, die Kursgebühren vor Kursbeginn vollständig zu begleichen. Die Bezahlung kann per Banküberweisung getätigt werden.Haben Schüler die AGBs durch einen Klick auf den entsprechenden Button von unserem Anmeldeformular akzeptiert, erhalten sie eine Rechnung von Sprachlehrer Aktiv. Der zu zahlende Betrag muss spätestens fünf Tage vor Kursbeginn überwiesen werden.
  2. Die Unterrichtsstunde beträgt bei allen Kursen grundsätzlich 45 Minuten.
  3.  Die Verpflichtung zur Zahlung der Kursgebühren für den Privatunterricht besteht unabhängig vom Besuch des Privatkurses.
  4. Ratenzahlungen sind nur in vereinzelten Fällen möglich. Es muss eine schriftliche Vereinbarung über die Ratenzahlung erfolgen. Die Teilnehmenden haben keinerlei Anspruch auf eine Ratenzahlung. Sollte im Falle einer vereinbarten Ratenzahlung eine fällige Rate nicht bezahlt werden, so verliert die Ratenvereinbarung ihre Gültigkeit und der Gesamtbetrag ist ab dem Zeitpunkt der nicht bezahlten Rate fällig.
  5. Der zeitliche Abstand zwischen den einzelnen Unterrichtsstunden darf nicht mehr als zwei Wochen betragen. In bestimmten Fällen können ausnahmsweise auch längere Abstände vereinbart werden. Falls kein solcher Fall vorliegt und der/die Teilnehmer/in nicht innerhalb von zwei Wochen einen Termin ausmacht, verfallen die noch nicht in Anspruch genommenen Einzelstunden. Dies gilt natürlich nicht, wenn die Sprachschule oder ihr Vertreter diese Verzögerung verantworten muss.
  6. Wenn Sie einen Kurs verlängern möchten, füllen Sie bitte unser Anmeldeformular aus.
  7. Das gebuchte Kontingent ist immer für mindestens einen Monat ab Kursbuchung räumlich und zeitlich, in Abstimmung mit der Sprachschule oder mit dem Lehrer, zu definieren. Bei nicht wahrgenommenen Unterrichtseinheiten seitens des Schülers besteht kein Anspruch auf Ersatzunterricht oder Rückerstattung der Kursgebühr. Ebenso kann, nach Ablauf der Widerrufsfrist, ein bereits gebuchtes Kontingent an Stunden nicht mehr storniert werden. Dies gilt auch für den Fall, dass der Teilnehmer oder die Firma die Stunden nicht mehr in Anspruch nehmen will.

§ 2. Probestunde 

  1. Probestunden, welche die Sprachschule Aktiv Wien organisiert, sind für die Teilnehmer kostenlos und unverbindlich. Wenn ein Teilnehmer mit der Probestunde nicht zufrieden war, hat er/sie keinerlei Verpflichtungen.
    Bei einer anschließenden Anmeldung zum Kurs wird die Probestunde als reguläre Unterrichtsstunde gerechnet.
    Bei Gruppen-, Intensiv- und Semi-Intensivkursen beträgt die Probestunde die Dauer einer Kurseinheit.
  2. Die Probestunde im Rahmen eines Privat-, Paar- oder Firmenkurses beträgt 45 Minuten.
    Meldet sich der Teilnehmer für eine kostenlose Probestunde an und er/sie erscheint nicht zu dem vereinbarten Termin, wird ihm eine Rechnung in Höhe von 42,00 € ausgestellt.
    Die Abmeldung von einer Probestunde bedarf der Schriftform und muss mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin bei der Sprachschule Aktiv Wien eingereicht werden. Andernfalls wird dem Teilnehmer eine Rechnung in Höhe von 42,00 € ausgestellt.

§ 3. Stornierung, Rücktritt und spezielle Bestimmungen

  1. Falls der Kursteilnehmer einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen kann, muss er diesen Termin an einem Werktag mindestens 24 Stunden zuvor absagen. Fällt der vereinbarte Termin auf einen Samstag, Sonntag, Montag oder Feiertag, dann muss der vereinbarte Termin spätestens am Freitag bis 16 Uhr beim Träger abgesagt werden. Wird der Termin zu spät oder nicht abgesagt, besteht kein Anspruch auf die Nachholung der verpassten Unterrichtseinheiten.
  2. Bei einem online gebuchten Sprachkurs kann der Vertrag innerhalb der Widerrufsfrist von 14 Tagen nach Vertragsschluss widerrufen werden, spätenstens jedoch 7 Werktage vor Kursbeginn.
  3. Die Stornierung bedarf der Schriftform (per Email). Wird der Kurs nicht rechtzeitig und/oder vorschriftsgemäß storniert, muss der volle Kurspreis beglichen werden. Diese Regelung gilt unabhängig vom Zeitpunkt der Anmeldung. Unsere Sprachlehrer sind nicht befugt Anmeldungen oder Stornierungen anzunehmen.
  4. Bei Privat- und Firmenkursen erfolgt die Buchung der Kurse für einen vorab festgelegten Zeitraum bzw. eine vorab festgelegte Stundenanzahl. Bei nicht wahrgenommenen Terminen und/oder Unterbrechungen der Sprachkurse besteht kein Anspruch auf Rückerstattung eines Teilbetrages oder auf Ersatzunterricht.
  5. Die Sprachschule Aktiv Wien behält sich das Recht vor, die Lehrkraft zu wechseln. In diesem Fall ist der Kursteilnehmer nicht berechtigt, den Kurs zu stornieren.
  6. Sollten Sie eine Zahlungsbestätigung für einen Sprachkurs benötigen, wird Ihnen die Zahlungsbestätigung per E-Mail zugesandt. Nach Erhalt der Zahlungsbestätigung ist jedoch keine Stornierung mehr möglich.
  7. Der Kursteilnehmer hat keinen Anspruch auf Rückerstattung eines Teilbetrages, falls er nicht die vollen vorab gebuchten Unterrichtseinheiten wahrnehmen möchte.
  8. Gebuchte Unterrichtseinheiten im Rahmen von Privat-, Paar- und Firmenkursen müssen innerhalb von 6 Monaten ab Ausstellung der Rechnung in Anspruch genommen werden. Nach 6 Monaten verfallen die Stunden. Sprachlehrer Aktiv Wien leistet keine Rückzahlungen für nicht kosumierte Stunden.

§ 4. Abschluss einer Versicherung

Für die Teilnahme am Kurs muss nicht zwingend eine Kranken- und/oder Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Sie wird allerdings jedem Teilnehmer empfohlen.

§ 5. Haftungsausschluss

Sollte der Kursteilnehmer durch einen Unfall oder durch einen anderen Umstand zu Schaden kommen (zum Beispiel Diebstahl) haftet der Träger nur, wenn ihm ein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Bei einem Unfall, der sich auf dem Hin- oder auf dem Rückweg zur Ausbildungsstätte ereignet, übernimmt der Träger keine Haftung.

§ 6. Die Speicherung personenbezogener Daten

  1. Sprachlehrer Aktiv setzt elektronische Datenverarbeitung ein. Dies dient nur der Verwaltung der Lehrveranstaltungen.
  2. Zum Zwecke der Verwaltung der Lehrveranstaltungen und des Sprachunterrichts setzt Sprachlehrer Aktiv eine elektronische Datenverarbeitung ein.
  3. Mit der Anmeldung werden folgende Daten erhoben: der Vor- und Zuname, die Anschrift, das Geburtsdatum, der berufliche Status, die E-Mail-Adresse, die Festnetznummer und die Mobilfunknummer. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.
  4. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
  5. Folgende Daten muss der Kursteilnehmer vor der Kursteilnahme wahrheitsgemäß angeben:
  •  Vor und Zuname des Teilnehmers
  • die genaue Anschrift
  • Die E-Mail-Adresse
  • Festnetz- und Mobilfunknummer

§ 7. Sonstiges

Der Gerichtsstand des Anbieters ist Wien, falls es sich bei dem/der Teilnehmer/in um einen Kaufmann handelt oder er/sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Österreich hat.